Suchergebnisse:

Juda Liva lexikalisch

Freitag, 15. Oktober 2010

••• Mein Debüt-Roman »Das Alphabet des Juda Liva« ist nun auch lexikalisch erschlossen. Freut mich.Im Rückspiegel: Das Konzert (18. 10. 2009)

Mehr »

Das Alphabet des Rabbi Löw

Samstag, 1. März 2014

»Das Alphabet des Rabbi Löw«,
Verbrecher Verlag
••• Es ist soweit. Die überarbeitete Neuausgabe des »Alphabet des Juda Liva« ist unter dem Titel »Das Alphabet des Rabbi Löw« im Verbrecher Verlag erschienen und sollte ab kommenden Montag online und offline lieferbar sein. Wie es zu dieser Ausgabe gekommen ist, kann man in der »Editorischen Notiz« nachlesen.
Der Verlag […]

Mehr »

Editorische Notiz

Donnerstag, 14. November 2013

••• Es geschieht nicht oft, dass ein Buch ein zweites Leben geschenkt bekommt. Einmal in der Welt, ist es für gewöhnlich dazu verurteilt, zu bleiben, wie es geboren wurde. Keine Entwicklung, kein Reifen. Da haben Autoren es besser. »Das Alphabet des Juda Liva« war mein Debüt-Roman. Als ich begann, ihn zu schreiben, war ich 21 […]

Mehr »

Doppelte Verlagsbürgerschaft

Mittwoch, 20. März 2013

••• Ich hatte einen Traum. Alle meine Bücher sollten (wieder) lieferbar sein, und »Replay« wollte ich als Hörbuch einlesen. Das »Alphabet des Juda Liva« habe ich eigens hierfür auf Basis des Originalmanuskripts überarbeitet. Der Text hat gewonnen, und auf ein Neuerscheinen habe ich mich besonders wegen der Querbezüge aus der »Leinwand« gefreut. Immerhin erzählt dieser […]

Mehr »

Auf Rottensteins Spuren

Sonntag, 18. November 2012

Szimpla Kertmozi, Kazinczy utcá, Budapest
••• Es fällt mir zunehmend schwer, von den Reisestationen zu berichten. Im Moment muss ich mich dazu zwingen, um mir auf diesem Wege zu merken, wo ich wann gewesen bin, mit wem und warum. Andernfalls würden die Eindrücke, so schön und interessant sie auch waren, wie durch mich hindurch rauschen. Ich […]

Mehr »

Kopflos in Liebe

Mittwoch, 9. Mai 2012

Liebes Bärchen,
ich ziehe es vor, meinen Nachlass schon heute zu regeln. Und ganz gleich, was ich zum Zeitpunkt meines Todes besitzen sollte: Ich bestehe darauf, dass wie ausgeführt verfahren wird. Die Mietshäuser werden einiges abwerfen, zum Leben mehr als genug. Du wirst die Villa halten und Dir sicher sein können, dass kein dahergelaufener Matz Dir […]

Mehr »

Die Pajess stehen mir

Mittwoch, 9. Mai 2012

M. C. Escher: Zeichnende Hände, 1948
••• Ich bin fertig mit der Überarbeitung des »Alphabet des Juda Liva«. Was ich und warum mit dem Text angestellt habe, werde ich später noch berichten. Anbei erst einmal eine Textprobe aus dem Epilog. Ich fühlte mich enorm an Szenen aus der »Leinwand« erinnert. Irgendwas an meinen Erzählern ist definitiv […]

Mehr »